WordPress Wartungsmodus
|

WordPress Wartungsmodus aktivieren

Wenn Sie planen, Ihre Website für eine Weile offline zu nehmen oder routinemäßige Wartungsarbeiten durchzuführen, dann ist der WordPress Wartungsmodus eine einfache Möglichkeit um Besucher vom Zugriff auf Ihre Website abzuhalten. Ist der WordPress Wartungsmodus Modus aktiviert, werden sämtliche Webseitenbesucher auf eine Webseite umgeleitet, die über die Wartungsarbeiten informiert.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Website in den Wartungsmodus versetzen können, so dass Besucher keine Inhalte sehen können. Natürlich erfahren Sie auch, wie der WordPress Wartungsmodus wieder beendet werden kann.

Was ist der WordPress Wartungsmodus?

Der WordPress Wartungsmodus ist eine Funktion, mit der Sie Ihre Website für Wartungsarbeiten vorübergehend deaktivieren können. Wenn der WordPress-Wartungsmodus aktiviert ist, werden alle Besucher auf eine Webseite umgeleitet, die über die Wartungsarbeiten informiert. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Website-Besucher keine fehlerhaften Teile der Site sehen, während Sie Arbeiten an Ihrer WordPress Website durchführen.

WordPress Wartungsmodus aktivieren

Der WordPress Wartungsmodus kann einerseits manuell aktiviert werden, indem der functions.php Datei Code hinzugefügt wird. Andererseits gibt es Plugins, die sich komfortabel bedienen lassen und diese Arbeit übernehmen.

Den Wartungsmodus manuell aktivieren

Wie bereits erwähnt, kann der Wartungsmodus mithilfe der functions.php Datei aktiviert werden. In diesem Fall wird in die Datei ein PHP-Code eingefügt, der für die Aktivierung des Wartungsmodus sorgt. Um Zugriff auf die functions.php Datei zu haben, kann ein FTP-Client (beispielsweise das Programm FileZilla) verwendet werden.

Sobald der FTP Zugang eingerichtet ist, kann auf die WordPress Dateien zugegriffen werden. Für die Anpassung der functions.php gibt verschiedene Varianten an PHP-Codes, die den Wartungsmodus aktivieren. Ein Option ist der folgende Eintrag:

<?php
function maintenace_mode() {
  if ( !current_user_can( 'administrator' ) ) {
    wp_die('Maintenance.');
  }
}
add_action('get_header', 'maintenace_mode');
?>

Den Wartungsmodus mit einem Plugin aktivieren

Ein weitaus leichterer und komfortabler Weg um den WordPress Wartungsmodus zu aktivieren, ist die Verwendung eines Plugins. Dies geht oftmals schneller als der manuelle Weg und die Plugins bieten zudem verschiedene Möglichkeiten, wie den Website-Besuchern die Information hinsichtlich der Wartungsarbeiten angezeigt wird.

Zwei populäre Plugins, mit denen der WordPress Wartungsmodus einfach und in wenigen Schritten aktiviert werden kann, sind:

  • WP Maintenance Mode
  • Coming Soon Page, Maintenance Mode & Landing Pages by SeedProd

Natürlich gibt es noch viele weitere Plugins, die sich bestimmt ebenso eignen. In diesem Beitrag möchte ich jedoch kurz das Plugin „WP Maintenance Mode“ vorstellen. Um dieses Plugin zu nutzen und den Wartungsmodus zu aktivieren, kann folgendermaßen vorgegangen werden:

WP Maintenance Mode

  1. Das Plugin „WP Maintenance Mode“ installieren und aktivieren.

    WP Maintenance Mode - WordPress Wartungsmodus

    Gehen Sie im Dashboard auf „Plugins“ –> „Installieren“ und geben Sie in der Stichwortsuche (oben rechts) das Wort „maintenance“ ein. Anschließend beim Plugin „WP Maintenance Mode“ auf „Jetzt installieren“ und anschließend auf „Aktivieren“ klicken.

  2. Den Wartungsmodus aktivieren

    WordPress Wartungsmodus aktivieren

    Nun kann das Plugin im WordPress Dashboard unter „Einstellungen“ –> „WP Maintenance Mode“ aufgerufen werden. Um den WordPress Wartungsmodus zu aktivieren, müssen Sie bei der Option „Status“ auf „Aktiviert“ klicken und danach (am unteren Ende der Seite) „Einstellungen speichern“ anwählen.
    Voilà – der Wartungsmodus ist aktiv.

  3. Aussehen und Inhalt anpassen

    WP Maintenance Mode - Anpassungen

    Zu guter Letzt können jetzt noch Anpassungen hinsichtlich des Aussehens und des Inhalts gemacht werden. Klicken Sie dafür auf den Reiter „Design„. Hier kann jetzt der Text, aber auch der Hintergrund der Wartungsseite konfiguriert werden.

Den Wartungsmodus mit Elementor aktivieren

Sollte für den Aufbau der WordPress Website der PageBuilder Elementor verwendet werden, so muss kein zusätzliches Plugin installiert werden. Elementor bringt die Funktion des Wartungsmodus von Haus aus mit. Dabei kann die Seite, welche die Besucher über die Wartungsarbeiten informiert, direkt mit Elementor erstellt und bearbeitet werden.

Um den WordPress Wartungsmodus mit Elementor zu nutzen, reicht die kostenfreie Variante von Elementor vollkommen aus.

Folgendermaßen kann mit Elementor der Wartungsmodus aktiviert werden:

  1. Klicken Sie im WordPress Dashboard auf „Elementor“ –> „Werkzeuge„. Wählen Sie anschließend den Reiter „Wartungsmodus“ aus.
  2. Bei der Option „Modus auswählen“ sollte nun „Wartung“ ausgewählt werden.
  3. Im nächsten Schritt wird ein Template, quasi der Inhalt der Wartungsseite, benötigt. Ein solches Template kann mit einem Klick auf „create now“ angelegt werden.
  4. Geben Sie dem Template einen Namen und klicken Sie dann auf „veröffentlichen„. Anschließend können Sie den Inhalt mit Elementor editieren. Sobald Sie damit fertig sind, klicken Sie auf „speichern„.
  5. Wählen Sie nun final das erstellte Template für den Wartungsmodus aus. Sobald die Änderungen gespeichert wurden, ist der Wartungsmodus aktiv.

WordPress Wartungsmodus wieder beenden

Natürlich sollte nach Beendigung der Wartungsarbeiten auch der Wartungsmodus wieder deaktiviert werden, damit Besucher die Website vollumfänglich nutzen können. Bei Verwendung eines Plugins müssen Sie zur Beendigung nur auf „deaktivieren“ oder „Wartungsmodus beenden“ klicken. Bei Verwendung von Elementor verhält es sich ähnlich. Und sollten Sie sich für die manuelle Bearbeitung der functions.php Datei entschieden haben, dann müssen Sie den Code, den Sie zuvor hinzugefügt hatten, wieder entfernen, damit der Wartungsmodus beendet wird.

Mögliche Probleme mit dem WordPress Wartungsmodus

Wird eine Website mit Hilfe eines „Maintenance Plugins“, mit Elementor oder durch editieren der functions.php in den Wartungsmodus versetzt, so treten (eigentlich, Ausnahmen bestätigen die Regel) keine Probleme auf.

Allerdings ist es so, dass WordPress selbst den Wartungsmodus aktiviert, wenn ein Plugin, Theme oder WordPress Dateien aktualisiert werden. Und genau hierbei kommt es manchmal (sehr seltenen) vor, dass nach einem Update der Wartungsmodus nicht automatisch deaktiviert wird. Dies kann beispielsweise dann auftreten, wenn ein Update nicht korrekt abgeschlossen wird, da WordPress beim Bearbeitungsprozess versehentlich geschlossen wurde oder ein WordPress Plugin ungewöhnlich lange lädt und die Aktualisierung daher abgebrochen wurde.

Folgende (Fehler-)Meldung wird in diesem Fall angezeigt:
Wegen Wartungsarbeiten ist diese Website kurzzeitig nicht verfügbar. Schau in einer Minute noch mal vorbei.

Falls diese Meldung dauerhaft nach einem Update angezeigt wird und auch ein Browser-Neustart / Reload nicht hilft, kann dieses Problem folgendermaßen gelöst werden:

  1. Mit dem Webserver via FTP verbinden (zum Beispiel mit dem Programm FileZilla).
  2. Navigieren Sie in das Hauptverzeichnis der WordPress-Installation.
  3. Suchen und löschen Sie nun die Datei „.maintenance“.

Das Löschen der Datei .maintenance sollte den Wartungsmodus deaktivieren, so dass nun wieder auf die WordPress Website zugegriffen werden kann.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.