Farbwirkung – Die richtige Farbe für die Webseite

Farbwirkung
Table Of Contents

Farbauswahl für deine WordPress Webseite

Farben sind das Erste, was auf den Betrachter einer Webseite wirkt. Unbewusst nimmt er beim ersten Blick die Farbwirkung wahr – ohne auch nur irgendeinen Inhalt gelesen oder angeschaut zu haben. Schon dieser erste Eindruck kann entscheidend sein für Erfolg oder Misserfolg bei einer Webseite. Deshalb sollte man sich bei der Gestaltung ganz bewusst auf ein bestimmtes Farbschema festlegen. Wir zeigen, welche Wirkungen die einzelnen Farben beim Betrachter hervorrufen – und auf welchen Webseiten sie zum Einsatz kommen.

Die Wirkung der einzelnen Farben

Farben gehören zu den Elementen im Internet, die zum größten Teil unbewusst wahrgenommen werden. Umso größer ist ihre Wirkung: Manch ein Betrachter kann nicht wirklich formulieren, warum er sich auf einer bestimmten Webseite sehr wohl und auf einer anderen absolut nicht angesprochen fühlt. Er reagiert aber jeweils entsprechend – und nutzt die eine Seite regelmäßig, während er sich von der anderen schnell wieder verabschiedet. Und das einfach nur, weil das Farbschema auf der bevorzugten Seite ihn besser anspricht. Es ist also gerade die unterschwellige Wirkung, die den Einsatz der Farben auf einer Webseite so mächtig macht.

Jede Farbe bringt spezifische Bedeutungen mit. Dies macht sich durch Gefühle und Assoziationen bemerkbar, die unterschwellig beim Betrachter ausgelöst werden. Die psychologische Wirkung einzelner Farben ist allgemeingültig – eine Farbe wird also von nahezu allen Menschen auf die gleiche Weise wahrgenommen. Im Folgenden stellen wir die einzelnen Farben mit Blick auf ihre Wirkung und Bedeutung einmal näher vor.

Rot: Das zweischneidige Schwert unter den Farben


Die Farbe Rot hat eine sehr starke Wirkung auf den Betrachter – und zwar sowohl im Positiven wie auch im Negativen. Denn sie symbolisiert Leidenschaft und Energie ebenso wie Gefahr und Aggression.

Die Wirkung der Farbe Rot

Rot sorgt für Aufregung – im wahrsten Sinne des Wortes. Beim Betrachten einer Webseite mit dominantem roten Farbschema steigt der Puls und es werden ambivalente Gefühle ausgelöst: Liebe und Leidenschaft sind positive Assoziationen mit Rot, ebenso wie Kraft, Dynamik und Mut. Gewalt, Wut und Gefahr hingegen sind negative Bedeutungen dieser Farbe.

Rot im Einsatz als Webseiten-Farbe

Bei der Gestaltung einer Webseite kann Rot durchaus eine gute Wahl sein. Sie ist aufmerksamkeitsstark und zeugt von Kraft und Dynamik. Es ist jedoch kein Zufall, dass es kaum Webseiten gibt, die vollflächig in Rot gestaltet sind. Denn diese starke Farbe kann den Betrachter auch überfordern – und im schlimmsten Fall sogar komplett vom Inhalt ablenken. Wer mit viel Rot auf einer Seite konfrontiert wird, erlebt eine gewisse Aufregung. Dieses Gefühl kann jedoch schnell unangenehm werden, so dass der Besucher sich durch Wegklicken der Seite davon befreit. Deshalb kommt Rot im Webdesign eher sparsam zum Einsatz. Möglichkeiten dafür sind beispielsweise dezente Linien in Rot, rote Headlines oder vollflächig rote Buttons, um die Aufmerksamkeit der Besucher auf ein Angebot zu lenken.

Blau: Das Symbol für Verlässlichkeit und Beständigkeit


Blau ist auf vielen Webseiten anzutreffen. Das ist kein Zufall, denn diese Farbe symbolisiert viele Werte, die für Webseitenbetreiber wichtig sind: Professionalität, Kompetenz und Verlässlichkeit werden damit assoziiert. Und genau diesen Eindruck möchten viele Anbieter im Netz bei ihren Besuchern hervor rufen. Dennoch hat auch Blau seine Schattenseiten, die bei der Webseitengestaltung bedacht werden sollten.

Die Wirkung der Farbe Blau

Wie alle Farben, so hat auch Blau nicht ausschließlich positive Bedeutungen. Denn neben Professionalität und Kompetenz symbolisiert sie auch Kälte und Melancholie. Blau kann zudem schnell unpersönlich wirken und den Betrachter durch betonte Sachlichkeit auf Abstand halten. Das jedoch wünscht sich kaum ein Webseiten-Betreiber.

Blau im Einsatz als Webseiten-Farbe

Um die negativen Konnotationen der Farbwirkung von Blau auszugleichen, wird die Farbe im Webdesign häufig in Kombination mit anderen Farben genutzt. Wer jedoch einen äußerst seriösen und bewusst professionell-kühlen Eindruck von Kompetenz erreichen möchte, kann Blau als Leitfarbe hervorragend nutzen. Das trifft z. B. auf wissenschaftliche Einrichtungen zu, die ihre Besucher auf absolut professionelle Weise „abholen“ möchten. Auch viele Großunternehmen setzen auf Blau, um damit verbundene Werte wie Beständigkeit und Sicherheit zu vermitteln.

Grün: Natürlichkeit, die nicht jeder mag


Grün wird im Internet häufig mit Gesundheitsthemen verbunden. Viele Praxen, Ernährungsberater oder auch Portale zur Gesundheitsvorsorge setzen auf Farbschemata aus der grünen Farbfamilie. Da liegt nahe, schließlich verbindet man mit Grün Assoziationen wie Natur und Erholung. Doch nicht jede Zielgruppe lässt sich damit ansprechen.

Die Wirkung der Farbe Grün

Grün ist eine der Farben, die beim durchschnittlichen Betrachter mehr positive als negative Assoziationen hervorrufen. Sie steht für Frische, Natürlichkeit und Wachstum. Auch Werte wie Hoffnung und Harmonie werden mit Grün verbunden. Generell wirkt Grün beruhigend.

Grün im Einsatz als Webseiten-Farbe

Für Webseiten mit Gesundheits- und Umweltthemen ist Grün häufig die Farbe der Wahl. Man sollte jedoch darauf achten, kein zu grelles Grün als Leitfarbe zu wählen. Denn das wirkt dann nicht mehr natürlich, sondern absolut künstlich. Auch als Signalfarbe ist Grün im Webdesign wichtig, beispielsweise für Buttons wie „ja“ oder „weiter“.

Gelb: Sonnige Farbe, die schnell laut wirken kann


Gelb sticht durch seinen leuchtenden Charakter unter allen anderen Farben hervor. Das kann jedoch nicht nur freundlich strahlend wirken, sondern auch als grell und anstrengend wahrgenommen werden. Deshalb wird Gelb im Webdesign nur sparsam eingesetzt.

Die Wirkung der Farbe Gelb

Im positiven Sinne steht Gelb für Heiterkeit, Energie und Aufmerksamkeit. Es vermittelt Optimismus und Leichtigkeit, wirkt offen und kommunikativ. Negative Assoziationen mit Gelb sind Neid, Egoismus, Oberflächlichkeit und Aufdringlichkeit. Auch als Warnfarbe kommt Gelb häufig zum Einsatz.

Gelb im Einsatz als Webseiten-Farbe

Großflächiges Design in Gelb kann aufdringlich und anstrengend wirken. Um sich positive Aspekte wie Freundlichkeit und Optimismus zunutze zu machen, sollte Gelb auf Webseiten mit Bedacht eingesetzt werden. Die Farbe kommt besonders häufig bei Themen zum Einsatz, bei denen es um Spaß, Geschwindigkeit oder um günstige Angebote geht.

Orange: Der Allrounder im Internet


Orange trifft man auf vielen Webseiten an. Ob Gesundheit, Unterhaltung, Sport, Gastronomie oder Familie: Orange passt eigentlich zu allen Themen. Das macht dieses Farbschema aber auch etwas beliebig – und sorgt dafür, dass man mit seiner Webseite nicht unbedingt im Gedächtnis bleibt.

Die Wirkung der Farbe Orange

Jugendlichkeit, Frische, Dynamik, Neugier, Lebensfreude, Aktivität: Orange hat viele positive Aspekte. Negative Wirkungen gibt es bei dieser Farbe kaum. Deshalb nutzen viele Webseitenbetreiber Orange als Leitfarbe.

Orange im Einsatz als Webseiten-Farbe

Wer Rot zu aufregend, Blau zu kühl, Grün zu gesundheitsbewusst und Gelb zu grell findet, für den eignet sich Orange als Alternative in der Webseitengestaltung. Allerdings findet sich die Farbe inzwischen derart häufig im Internet, dass man als Shop- oder Portalbetreiber in der Masse unterzugehen droht. Eine Option wäre, Orange im Komplementärkontrast mit einer anderen Farbe zu kombinieren.

Violett: Kreativität trifft Magie


Violette Farbtöne kombinieren die Intensität und Energie von Rot mit der Stabilität und Kompetenz von Blau. Sie kommen häufig auf kreativen, religiösen und mit Luxusgütern befassten Webseiten zum Einsatz.

Die Wirkung der Farbe Violett

Im Positiven steht Violett für Phantasie, Kreativität, Luxus, Leidenschaft und Magie. Im Negativen ist die Farbe mit Konnotationen wie Ambivalenz, Eitelkeit, Künstlichkeit und Egoismus verbunden.

Violett im Einsatz als Webseiten-Farbe

Violett wird bevorzugt auf Webseiten für Luxusartikel, Lifestyle-Produkte oder bei esoterischen Themen eingesetzt. Vor allem weibliche Zielgruppen fühlen sich von der Farbe angesprochen.

Grau: Der unaufdringliche Begleiter


Grau als alleinige Farbe einer Webseite wirkt äußerst trist und langweilig. Als unterstützende Zweitfarbe hingegen ist Grau extrem wertvoll. Ob in Kombination mit Rot oder Blau, Orange oder Grün: Grautöne können dank ihres unaufdringlichen Charakters für die perfekte Farbbalance auf einer Seite sorgen.

Tipps für die Auswahl der richtigen Farben für eine Webseite

Mit dem Hintergrundwissen um die Wirkung der verschiedenen Farben kann man an die Auswahl der eigenen Webseiten-Farben gehen. Der wichtigste Faktor dabei ist die Zielgruppe, die mit der Seite erreicht werden soll. Wer ausschließlich Frauen oder Mädchen ansprechen möchte, kann mit einem Farbschema im Violett-Bereich erfolgreich sein. Blau und Grau sind gemeinhin Farbtöne, die mit Seriosität und Bodenständigkeit verbunden werden – wirken dafür aber nicht besonders hip oder trendig. Orange findet sich häufig als Leitfarbe im Internet, weshalb eine Webseite mit dominantem Orange schnell beliebig wirken kann.

All diese Infos kann man als Webseitenbetreiber in spe kaum im Kopf haben. Deshalb lohnt es sich, für die Gestaltung einer Webseite erfahrene Designer ins Boot zu holen. Diese haben nicht nur umfangreiche Kenntnisse zur Wirkung und Kombinationsfähigkeit einzelner Farben: Ein professioneller Webdesigner kann auch sehr zielsicher empfehlen, welches Farbschema zu den individuellen Bedürfnissen und Profil eines Auftraggebers passt. Außerdem kann er passende Vorschläge machen, um entweder mehrere Farben im Komplementärkontrast einzusetzen oder ein monochromatisches Webdesign mit Abstufungen einer Farbe zu nutzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top
Begrüßung Newsletter

Tipps & Tricks für deine Website

Erfahre von exklusiven Rabatt-Aktionen und erhalte einmal je Monat wertvolle Tipps und Tricks rund um das Thema Webdesign.

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an !